Neuigkeiten und Presse-Artikel

Spendenaktionen

Spende vom Nikolausteam des Jungen Frauenbundes Rudelzhausen für die "Leere Wiege"

Am 15. Januar 2024 fand eine besondere Spendenübergabe statt: das Nikolausteam des Frauenbundes Rudelzhausen übergab an die Hospizgruppe Freising e.V. für das Projekt der "Leeren Wiege" einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.050€. Gesammelt wurde das Geld im Rahmen des Nikolausdienstes des Jungen Frauenbundes. Der Besuch konnte auf Spendenbasis gebucht werden. Knapp 45 Termine absolvierte der Nikolaus in zwei Tagen -mit zwei Trupps war er mit seinem Krampus als Helfer im Pfarrgemeindegebiet unterwegs.

Seitens der Hospizgruppe waren zur Spendenübergabe Koordinatorin und Trauerbegleiterin Silvia Üffing, Barbara Mallmann von der Geschäftsführung sowie Prof. Dr. Florian Zeller aus dem Vorstand nach Rudelzhausen gekommen und zeigten sich überwältigt von der Summe in Höhe von 1.050€. Vom Jungen Frauenbund Rudelzhausen waren Rebekka Caruso und Julia Geschwindt mit Nikolaus Michael Klement vor Ort.

Bildunterschriften v.l.: Rebekka Caruso (Junger Frauenbund Rudelzhausen), Sylvia Üffing (Hospizgruppe), Michael Klement (Nikolausdienst), Barbara Mallmann (Hospizgruppe), Julia Geschwindt (Junger Frauenbund Rudelzhausen) und Prof.Dr. Florian Zeller (Hospizgruppe)

Das Projekt „Leere Wiege“ der Hospizgruppe Freising, unter Leitung von Sylvia Üffing betreut Eltern, deren Kind während der Schwangerschaft, der Geburt oder kurz nach der Geburt gestorben ist. Sie bietet eine Akutbetreuung an, die an sieben Tagen die Woche, 24 Stunden pro Tag erreichbar ist (Telefon: 0170 – 33 75 56).
Ideengeberin für die Spende war Hebamme Julia Geschwindt, die selbst in Rudelzhausen wohnt und im Rahmen ihrer Arbeit im Kreissaal Silvia Üffing kennen- und schätzen gelernt hat. „Es ist eine große Hilfe, wenn die Last auf mehrere Schultern verteilt werden kann. Und wenn jemand so viel Empathie und Liebe in ein Projekt steckt, wie Silvia Üffing, das sollte man unterstützen!“, so Julia Geschwindt. Die Hospizgruppe Freising e.V. bedankt sich sehr herzlich für die finanzielle Unterstützung.

Vorankündigung: Lesung von Autorin Judith Brauneis „Frollein Tod: im Himmel gibt`s Lachs“

Die Buchautorin Judith Brauneis leitet seit 25 Jahren den Sezierbereich der Pathologie an der TU München, ist u.a. Trauerrednerin, Trauerbegleiterin mit Leib und Seele und gut befreundet mit Gevatter Tod. Sie hat schon vieles gesehen: Krankheit, Gewalt, unendliches Leid, aber auch Skurriles und ganz viel Schönes. Nach ihren eigenen Trauerjahren fand sie schließlich ihre Erfüllung, indem sie mit richtig viel Herz und Liebe Trauernde betreute. Aus Beruf wurde Berufung. Der Tod lehrte sie das Leben.

Ihr Buch "Frollein Tod: im Himmel gibt`s Lachs" erzählt von einem glücklichen Leben an einem traurigen Ort. Was passiert mit unseren Körpern, wenn wir gestorben sind? Was sind das für Leute, die freiwillig mit Toten arbeiten und warum machen die das und was macht es mit ihnen?

Diese Fragen beantwortet Ihnen "Frollein Tod" alias Judith Brauneis in ihrer Lesung. Fachkompetent, heiter und unterhaltsam erzählt sie von einer lebenslangen Freundschaft mit dem Tod.

Nach den ausgebuchten Lesungen in München freut sich die Hospizgruppe Freising e.V. sehr, Judith Brauneis am Donnerstag, 07. März 2024 um 19:00h in der Stadtbibliothek Freising zu begrüßen.

  • Einlass ab 18:30h bei freier Platzwahl
  • Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Monatliche Sprechstunde

März 2024

Die nächste Sprechstunde zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht findet im Februar wie immer am 1. Montag im Monat, also am 04. März 2024 zwischen 16:00h und 18:00h in den Räumen der Hospizgruppe Freising e.V. Mainburger Str. 1 in Freising statt.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Gesprächstermin telefonisch unter 08161-532 525.

Zusätzlich gibt es nach Absprache auch mittwochs die Möglichkeit zu einem Informationsgespräch. Melden Sie sich gerne bei uns.

Die Vortragsreihe - Freisinger Finale

Die Vortragsreihe "Fahrplan für die letzte Reise" geht weiter

Die Hospizgruppe freut sich sehr, dass die Vortragsreihe "Freisinger Finale" auf so breites Interesse gestoßen ist. Der Grundgedanke der Vortragsreihe bleibt bestehen: Vorträge und Informationen für alle Interessierte zu verschiedenen Themen rund um die ambulante Hospiz- und Palliativversorgung im Landkreis Freising.
Der Eintritt ist weiterhin frei, über einen kleinen Unkostenbeitrag freuen wir uns. Alle Abende können einzeln besucht werden.

Der nächste Vortragsabend findet am Donnerstag, 22. Februar 2024 um 18:00h in Freising zum Thema " Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht" in Kooperation mit dem Betreuungsverein der Lebenshilfe Freising statt.
Referentinnen sind Beate Wiedmann, Koordinatorin der Hospizgruppe Freising e.V. und eine Mitarbeiterin des Betreuungsvereins.
Der Vortrag findet in den Räumen VivaVita, Gartenstr. 57 in Freising statt.
Es wird um vorherige telefonische Anmeldung unter 08161-532 525 und gerne per E-Mail info@hospizgruppe-freising.de gebeten.

Vorankündigung: im Monat März findet ein weiterer Vortrag aus dem Freisinger Finale zum Thema "Demenzfreundliche Bestattung" statt.
Am Montag, 18. März 2024 um 14:30h informiert Referentin Isabella Forster (Karl Albert Denk Bestattung Freising) im ASZ - AltenServiceZentrum in Eching Bahnhofstr. 4.
Es wird um vorherige telefonische Anmeldung unter 08161-532 525 und gerne per E-Mail info@hospizgruppe-freising.de gebeten.

Neu: Sternenkinder-Sprechstunde

Die Hospizgruppe startet im neuen Jahr mit einer monatlichen Sprechstunde für Sternenkinder. Im Mittelpunkt stehen Ihre Bedürfnisse und Nöte. Wenn Ihr Kind während der Schwangerschaft, bei Geburt oder innerhalb des ersten Lebensjahres gestorben ist, dann sind wir jetzt für Sie da! Wir beraten Sie persönlich und individuell und bieten Ihnen Begleitung und Unterstützung. Es sind sowohl Einzel- als auch Paargespräche möglich.

Die Sprechstunde findet in den Büroräumen in Marzling am Bäckeranger 6 jeweils nachmittags zwischen 14:00h und 17:00h statt. Ansprechpartnerin ist Koordinatorin und Familien- und Trauerbegleiterin Sylvia Üffing.

Der nächste Termin findet am Mittwoch, 28. Februar 2024 statt.
Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 0170/ 333 7556 und gerne auch per Email Leere.Wiege@hospizgruppe-freising.de
Die Beratung ist kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot keine therapeutische Beratung darstellt.

Eröffnung ARKADENTREFF am Palmsonntag 2024

Die Bündnispartner Landratsamt/Gesundheitsamt Freising, die Hospizgruppe Freising e.V., die Stadtkirche Freising, Bestattungen Karl Albert Denk und Herr Dr. Heino Pause freuen sich einen neuen Eröffnungstermin für den „ARKADENTREFF am Friedhof St. Georg“ bekannt zu geben.

Termin: Palmsonntag 24. März 2024 um 14:00h Stadtfriedhof St. Georg Freising

Ab dem Frühjahr 2024 wird der ARKADENTREFF - ein offener Treff für Friedhofsbesucher und trauernde Menschen - regelmäßig einmal im Monat am Friedhof St. Georg stattfinden.Der ARKADENTREFF soll ein Ort der Begegnung werden und um bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen, begleitet von Ehrenamtlichen.
Die nächsten Termine stehen bereits fest: Sonntag, 07. April 2024 und Sonntag 05. Mai 2024

×